Deutsch   English   

Verantwortlich für die Taten sind niemals die Opfer, es gibt keine "falschen" oder "richtigen" Verhaltensweisen! Trotzdem können folgende Tipps und Verhaltensregeln dabei helfen, sicherer im Nachtleben unterwegs zu sein. Es ist auch hilfreich, diese Punkte mit Freundinnen und Freunden zu diskutieren, mit denen du öfters ausgehst, damit ihr aufeinander aufpassen könnt.

  • Sei dir bewusst, dass die Täter sowohl Fremde als auch Freunde sein können. Auch Freunde und Bekannte sind nicht immer kalkulierbar.

Pass auf deine Getränke auf

  • Nimm kein offenes Getränk von Leuten an, die du nicht kennst.
  • Auch bei Freunden oder Partybekanntschaften: Nimm nur Getränke an, deren Weg du vom Tresen an verfolgt hast. Im Zweifelsfall auf einen Drink verzichten oder nur verschlossene Flaschen annehmen.
  • Lass dein Getränk nicht unbeobachtet stehen. Wenn doch, lieber ein neues Getränk bestellen. Macht untereinander aus, dass ihr gegenseitig auf eure Gläser aufpasst.
  • Trinke nicht zu viel Alkohol. Im Vollrausch bist du auch ohne K.O.-Tropfen leichter angreifbar. Wenn du betrunken bist, kannst du viele Situationen nicht mehr gut einschätzen.

Blind Dates: immer an einem öffentlichen Ort

  • Treffpunkt für Blind Dates: immer an einem öffentlichen, neutralen Ort, den du gut kennst.
  • Auch bei Internet-Verabredungen oder Blind Dates gilt: Lass dein Getränk und dein Essen nicht aus den Augen. Auch bei einem zweiten oder dritten Treffen ist es besser, vorsichtig zu sein.

Wenn sich die Welt plötzlich dreht: Hilfe holen

  • Wenn dir plötzlich schwindlig oder schlecht wird, sprich deine Freundinnen an und bitte sie um Hilfe. Das gleiche gilt, wenn du ohne Grund auf einmal völlig enthemmt oder extrem euphorisiert bist.
  • Wenn du Hilfe brauchst und allein unterwegs bist, wende dich an das Personal. Geh immer dorthin, wo auch andere Menschen sind.  
  • Vertraue deinem Instinkt: Wenn du dich in einem Club oder auf einer Party nicht sicher fühlst, dann gehe lieber.
  • Wenn du mit Freundinnen ausgehst, dann geht auch gemeinsam wieder nach Hause. Passt auf der Party aufeinander auf und verliert euch nicht aus den Augen.
  • Ruf im Zweifel die Polizei oder den Notarzt an.

Wie Freundinnen und Freunde aufeinander aufpassen können, erfährst du hier:

Wenn’s passiert ist – ob dir selbst oder jemandem, dem du hilfst – muss schnell gehandelt werden. Es besteht Lebensgefahr! Den Notarzt (112) rufen und weitere 7 Soforttipps findest du hier.